THERMOELEMENTE

Thermoelemente zur Themperaturmessung

Vorteile:

  • Kleine Bauform
  • Großer Temperaturbereich
  • Unempfindlich gegenüber mechanischer Belastung
  • Individuelle Lösungen und Sonderanfertigungen möglich

 

Mantelthermoelemte (DIN EN 60721)

Anwendung:
Zur Temparaturmessung in gasförmigen und flüssigen Medien von Hochtemparaturanlagen (z. B. Abgasanlagen, Öfen, Kunststoffverarbeitung etc.) Ausgelegt zur Aufschaltung an Regler- und Anzeigesysteme.

 

Typenübersicht

Modell Mantellängen (mm) Ø mm Messart (Ausgang)
MTE1/
MTE2/
MTE3/
MTE4/
MTE5/
1000/2000/3000/4000 0,25/0,5/1,0/1,5/
1,6/2,0/3,0/3,2
4,5/6/8
Typ K, J, T, E, N, S, R, B

 

Thermoelemente (DIN EN 43733)

Anwendung:
Zur Temparaturmessung in gasförmigen und flüssigen Medien von Hochtemparaturanlagen (z. B. Gießereitechnik, Härtereien, Ofenbau, Pharmaindustrie etc.) Ausgelegt zur Aufschaltung an Regler- und Anzeigesystemen.

 

Typenübersicht

Modell Einbaulängen (mm) Ø mm Messart (Ausgang)
AM/AK
BM/BK
500/710/1000 10/15/22/24 Typ K, J, T, E, N, S, R, B

 

 

Schutzrohrmaterialien

Metallische Schutzrohre
Max. Temparaturen: zwischen 150 °C (mit Einschränkungen) und 1700° C.
Genaue Typen und Anwendungen auf Anfrage.

Keramische Schutzrohre
Max. Temparaturen: zwischen 150 °C (mit Einschränkungen) und 1800° C.
Genaue Typen und Anwendungen auf Anfrage

Montageflansche
auf Anfrage erhältlich.